Präsentation der neuen Kvadrat / Raf Simons Kollektion

Neue Kvadrat/Raf Simons-Kollektion mit einer Sonderausstellung an der National Academy of Design in New York.

Diese vierte Kollektion von Raf Simons und Kvadrat beruht erneut auf der Leidenschaft des Designers für moderne und zeitgenössische Kunst: In diesem Fall ist es die dezente Verwendung von Farbe, die mit dem Pointillismus assoziiert wird. Dabei handelt es sich um die künstlerische Technik, die im späten 19. Jahrhundert von den großen Impressionisten wie Georges Seurat, Paul Signac und Vincent van Gogh ins Leben gerufen wurde.

Seit 2014 und im Verlauf von vier Kollektionen ließ Simons sich von unterschiedlichen Epochen und Ästhetiken inspirieren, um gemeinsam mit Kvadrat Textilien zu produzieren, die für ein breites Spektrum an Anwendungen für das Interieur geeignet sind. Dabei wurde er immer von dem Wunsch getrieben, dem Innenraum mit einer reichhaltigeren, nuancenreicheren Anwendung von Farbe und Struktur zu versehen.

Ich war fasziniert davon, dass bei Modetextilien hinsichtlich Farbgebungen und Webverfahren nicht dieselben Einschränkungen gelten, wie bei Möbelstoffen. Während der Zusammenarbeit mit Kvadrat haben wir die dezente Farbgebung und Struktur von beispielsweise einem Tweed- oder Bouclé-Gewebe in ein Textil übertragen, das sich für Möbel eignet. Aufgrund der dichten Bindung, die für Möbel erforderlich ist, werden die Farben noch interessanter und erhalten eine nahezu malerische Wirkung.“ Raf Simons
kvadratrafsimons.com