Rennes und Chainette von Ronan und Erwan Bouroullec

Obwohl Rennes und Chainette sehr individuell sind, teilen sie das gleiche Grundmuster und spielen mit Licht und Schatten. Beide zeigen ein kunsthandwerkliches Erscheinungsbild, das durch kleine Unregelmäßigkeiten auf ihren Oberflächen akzentuiert wird.

Rennes zeigt breite, diagonale und waagerechte, dicht gestickte Streifen, die sich überschneiden und auffällige geometrische Formen erzeugen. Dort, wo sich
die Streifen treffen und überschneiden, entstehen Formen unterschiedlicher Transparenz, die sich ineinander auflösen. Chainette ist mit Zopfmustern bestickt, die den Umrissen der Streifen von Rennes folgen. Diese taktilen Zöpfe verleihen Chainette einen diskreten dreidimensionalen und verspielten Charakter – und ihnen verdankt der Stoff auch seinen Namen. Denn „chainette“ ist Französisch für „kleine Kette“.
Sehen Sie sich Rennes und Chainette genauer an