Nähanweisungen für gestrickte Textilien

Gestrickte Textilien sind anders konstruiert als gewebte Stoffe. Dies beteutet, dass man sie nicht auf gleiche Art und Weise nähen kann. Daher sollten die folgenden Hinweise beachten werden, um Beschädigungen im Stoff zu vermeiden.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesen Hinweisen lediglich um Empfehlungen handelt. Es sollte vor der Produktion immer ein Nähtest ausgeführt werden, um die beste Qualität zu sichern.

Nadelgröße
Die Größe der Nadel hat ist für das Resultat ausschlaggebender als die Nadelart. Für gestrickte Textilien empfehlen wir die Verwendung von Nadeln in der Größenordnung zwischen Nm 90 und Nm 110. Die Nadel sollte jedoch immer nach der Art des gestrickten Textils gewählt werden.

Das Risiko, das Textil zu beschädigen steigt mit der Dicke der Nadel. Je dünner die Nadel, desto geringer ist das Risiko. Die Nadel sollte regelmäßig geprüft und ausgetauscht werden, da die kleinste Beschädigung der Nadelspitze zu Schäden im Textil führen kann.

Nadeltyp
Verwenden Sie eine Nadel mit einer runden Spitze. Dieser Typ Nadeln wird auch Ballpoint- oder Jersey-Nadel genannt. Dieser Nadeltyp verdrängt die Garne des Stoffes
zur Seite anstelle diese zu beschädigen. Wir empfehlen die Nadeltypen SES oder SUK

SES: Leichte Kugelspitze für mittlere Strickwaren
SUK: Mittlere Kugelspitze für feine Strickwaren und Kuliergewirke




Fadendicke

Die Dicke des Fadens sollte im Verhältnis zur Nadelgröße stehen
Wir empfehlen Nylon- oder Polyesterfäden

Fadenspannung
Unterer Faden: 30-50g
Oberer Faden: 8 x untere Fadenspannung

Nähgeschwindigkeit
Nähen bei hoher Geschwindigkeit beeinflusst das Textil mehr als bei niedriger Geschwindigkeit. Ein besseres Ergebnis kann erzielt werden, wenn die Geschwindigkeit gesenkt wird. In einigen Fällen ist bei geringerer Nähgeschwindigkeit die Verwendung einer dickeren Nadel angebracht

Weitere Empfehlungen
Aufgrund ihrer Konstruktion und der offenen Struktur, empfehlen wir nicht, gestrickte Textilien auf Möbel zu leimen. Das gestrickte Textil verliert dadurch seine Elastizität, welches für eines der stärksten Vorteile dieses Textiltyps ist. Sollte es absolut notwendig sein, das Textil zu kleben, empfehlen wir ein vor der Produktion ein Testmodel zu erstellen

Bei der Verwendung von gestrickten Textilien für Pinnwände, sollten sehr dünne Nadeln verwendet werden, um eine Beschädigung des Garns und Löcher im Textil zu vermeiden

Pflegeanleitung herunterladen