Pflegehinweise für Möbelbezugsstoffe

Um beste Optik und Langlebigkeit zu garantieren, sollten alle Bezugsstoffe regelmäßig gereinigt werden. Staub und Schmutz tragen zur Materialabnutzung bei und beeinträchtigen die brandhemmenden Eigenschaften der Textilien.

Normale Reinigung
Das Material sollte oft – idealerweise einmal wöchentlich – bei halber Saugleistung abgesaugt werden.

Bezugsstoffe aus Polyurethan sollten mit einem trockenen oder feuchten Tuch abgewischt werden oder unter Verwendung eines weichen Bürstenaufsatzes abgesaugt werden.

Fleckentfernung
Wenn schnell gehandelt wird, lässt sich die Bildung von Flecken weitestgehend vermeiden. Eine vollständige Fleckentfernung kann allerdings nicht garantiert werden.

Flüssigkeiten oder andere, eingetrocknete Rückstände sollten zunächst mit einem Löffel entfernt werden. Lose Partikel müssen abgesaugt werden, bevor weitere Reinigungsmaßnahmen unternommen werden. Flüssigkeiten müssen mit Papier- oder Textiltüchern aufgesaugt werden.

Fett- und ölfreie Flecken sollten durch vorsichtiges Tupfen mit einem in warmem Wasser ausgedrückten, fusselfreien Tuch oder Schwamm entfernt werden. Das Tupfen sollte in kreisenden Bewegungen zur Mitte des Flecks hin ausgeführt werden, um hässliche Kränze zu vermeiden. Fettoder ölhaltige Flecken sollten mit entsprechenden Reinigungs- oder Lösungsmitteln entfernt werden. Fleckentferner
sollten immer zuerst an einer optisch unauffälligen Stelle ausprobiert werden, um sicher zu gehen, dass keine unerwünschten Effekte eintreten.

Der Stoff muss vollständig getrocknet sein, bevor das ent-sprechende Möbel wieder benutzt werden kann. Zur Vermeidung von Kränzen kann auch die Trocknung mit einem Fön notwendig sein. Dies betrifft vor allem alle Textilien aus Mikrofasern.

Die hier aufgelisteten Tipps stellen lediglich Empfehlungen dar und garantieren nicht die vollständige Fleckentfernung. Wir empfehlen, in allen Fällen eine professionelle Reinigungsfirma zu kontaktieren, insbesondere wenn es sich um große Flecken handelt. Dabei ist es wichtig anzugeben, ob der Fleck bereits vorbehandelt wurde.

Dunkle Jeans können aufgrund ihrer starken Färbung Flecken auf dem Material hinterlassen. In diesen Fällen führt Waschen und Reinigen nicht immer zu befriedigenden Ergebnissen. Flecken von Jeans auf Produkten aus Polyurethan können ggf. mit einem Radiergummi entfernt werden. Achtung – das Material darf auf keinen Fall stark gescheuert werden, da dies zu Farbveränderungen führen und den Flor beschädigen kann.

Vorsicht bei der Verwendung von Lösungsmitteln, da diese das unter dem Stoff befindliche Polstermaterial beschädigen können. Verwenden Sie niemals unkonzentrierte, für harte Oberflächen ausgelegte Wasch- oder Bleichmittel, Ammoniak oder Seifen.

Divina , Divina Melange und Divina MD
Die Enfernung von Flecken auf Textilien der Divina Familie kann schwierig sein, da die Ware nach dem Walken gepresst wurde, um die spezielle filzähnliche Oberfläche zu erzielen.

Reinigung und Imprägnierung
Kommerziell genutzte Polstermöbel sollten i.d.R. 2 bis 3-mal pro Jahr gereinigt werden. Bei privat genutzten Polstermöbeln kann die Reinigung in größeren Abständen ausgeführt werden.

Baumwolltextilien sind oft imprägniert. Diese Ausrüstung ist jedoch nicht permanent und nutzt sich durch normale Nutzung und Reinigung im Laufe der Zeit ab. Von daher wird empfohlen, die Textilie nach jeder Reinigung neu imprägnieren zu lassen.

Bezugsstoffe aus Wolle sollten nicht imprägniert werden, da Wolle bereits über natürliche schmutzabweisende Eigenschaften verfügt. Stoffe, die zu 100% aus Trevira CS bestehen, sollten ebenfalls nicht imprägniert werden, da dadurch die brandhemmenden Eigenschaften des Materials beeinträchtigt werden.

Durch regelmäßige Pflege und Reinigung wird Schmutz entfernt, bevor er sich im Stoff festsetzen und die Fasern schädigen kann. Die Lebensdauer der Textilie wird so verlängert, was auch zur Reduktion von Reparatur-, Ersatz- und Entsorgungskosten führt.

Um beste Reinigungsergebnisse zu erzielen, sollte ein professionelles Reinigungsunternehmen kontaktiert werden. Es wird empfohlen, PH-neutrale Kohlendioxidlösungen zur Reinigung zu verwenden, da bei dieser Methode auf den Einsatz von Seife verzichtet werden kann. Professionelle Reinigungsunternehmen können auch bei der fachgerechten Erstellung von Pflegeprogrammen und -plänen behilflich sein, die zur Erhaltung eines guten Raumklimas und zur Langlebigkeit der Textilien beitragen.

Abnehmbare Bezüge
Abnehmbare Bezüge aus Trevira CS können bei maximal 40/60ºC in der Maschine gewaschen werden.

Bestimmte Baumwollstoffe und Mikrofaser-Textilien können ebenfalls gewaschen werden. Detaillierte Informationen zu Waschtemperaturen und zum Einlaufverhalten finden Sie auf unserem Mustermaterial und auf unserer Website.

Verwenden Sie nur Waschmittel für farbige Textilien und halten Sie sich an die vorgegebene Dosierung. Drehen Sie die Bezüge auf links (Innenseite nach außen) und füllen Sie die Maschine nur zur Hälfte. Wählen Sie einen niedrigen Schleudergang. Die Bezüge sollten zum Trocknen aufgehängt werden und in noch leicht feuchtem Zustand wieder aufgezogen werden.

Bei besonders großen Bezügen wird empfohlen, die Reinigung durch eine professionelle Reinigungsfirma ausführen zu lassen. Abnehmbare Bezüge aus Wolle dürfen nicht gewaschen, sondern müssen chemisch gereinigt werden. Nicht alle Bezüge mit Reißverschluss sind abnehmbar. Bitte informieren Sie sich bei ihrem Möbelhändler.

Pflegeanleitung herunterladen