Of Weaves und Pigments von Jonathan Olivares

Das Twill Weave Daybed wurde in Zusammenarbeit mit Kvadrat entwickelt. Das Designkonzepts des Tagbetts ist das eines gesamten Objekts aus gewebtem Textil: die Konstruktionsteile, die flexiblen Teile und die weichen Teile.

Die Inspiration für das Textildesign kam Jonathan Olivares 2016, als er nach einem geeigneten Möbelstoff-ähnlichem Textil suchte, das sich mit einem Textil aus Karbonfaser-Köperbindung kombinieren lässt. Olivares entwickelte ein Möbelstück für das im Jahre 1942 erbaute Philip Johnson Thesis House, das der Harvard University Graduate School of Design gehörte. Das Haus in der 9 Ash Street, Cambridge in Massachusetts war Teil der architektonischen Entdeckung Johnsons, die ihn seit dem berühmten Glass House beseelte. Der ursprüngliche Grundriss des Hauses enthielt das Barcelona Daybed von Mies van der Rohes. Und Jonathan Olivares wollte dies für den Raum mit einem modernen Ansatz des Tagbetts widerspiegeln.

Jonathan Olivares: „Die Konstruktion dieses Textils wurde von der Köperbindung und der Farbe von Karbonfasergewebe inspiriert.Karbonfaser wird für die Konstruktion von leichten und starken Komponenten im Automobilbereich und in der Segel- und Sportbranche verwendet. Die Entwicklung eines Schwestertextils aus Wolle ermöglicht es den Designern, die festen oder flexiblen Komponenten von Karbonfaser mit einer weichen Polsterkomponente zu kombinieren, sodass ein gesamtes Objekt ganz aus einem Gewebe in Köperbindung entsteht.

Product

Twill Weave

620