Olafur Eliasson

Künstler Olafur Eliasson (IS/DK), geboren 1967, arbeitet in einer breiten Palette von Medien, darunter Installation, Malerei, Bildhauerei, Fotografie und Film. Seit 1997 sind seine Einzelausstellungen in großen Museen auf der ganzen Welt zu sehen. Eliassons Projekte im öffentlichen Raum umfassen die New York City Waterfalls im Jahr 2008 und Ice Watch, für die Eliasson zusammen mit dem Geologen Minik Rosing im Jahr 2014 schmelzende Eisblöcke von Grönland nach Kopenhagen brachte und 2015 anlässlich der Klimakonferenz COP21 nach Paris. Das 1995 gegründete Atelier zählt heute etwa neunzig Handwerker, Architekten, Archivare, Verwaltungsangestellte und Köche.

Im Jahr 2014 gründeten Eliasson und der Architekt Sebastian Behmann Studio Other Spaces, ein Büro für Kunst und Architektur, das sich auf interdisziplinäre und experimentelle Bauprojekte und Arbeiten im öffentlichen Raum konzentriert. Gemeinsam mit dem Ingenieur Frederik Ottesen gründete Eliasson 2012 das Social Business Little Sun. Dieses globale Projekt produziert und vertreibt die Little Sun Solarlampe für den Einsatz in netzunabhängigen Gemeinden und verbreitet das Bewusstsein für die Notwendigkeit, den Zugang zu nachhaltiger Energie für alle zu erweitern.

Collaborations

Bilderbuchwerkstatt

Deine glazialen Erwartungen