Servitudes von Jesper Just

Paris, 2015

Die Installation des Künstlers Jesper Just, Servitudes, wurde im Pariser Palais de Tokyo in Paris gezeigt. Die Show umfasste 230 Meter des Vorhangstoffs Zulu von Kvadrat als Leinwände und raumtrennende Vorhänge. Servitudes besteht aus mehreren Videos, Musik und einer räumlichen Intervention.

In seiner Filmarbeit verbindet Jesper Just außergewöhnliche Bilder mit Klang und Musik. Die Musik ist eine treibende Kraft hinter der Installation, die die Charaktere des Films und die Zuschauer durch die Ausstellung führt. Die Kulisse des Films, das ikonische und umstrittene One World Trade Center, wird selbst zu einem Charakter, der auf Abwesenheit und Verlust hinweist und ein Beweis für die Widerstandsfähigkeit ist.

Products

Zulu 2

902