Alfredo Häberli

Alfredo Häberli wurde 1964 in Buenos Aires, Argentinien, geboren. Er zog 1977 in die Schweiz, wo er 1991 seine Ausbildung zum Industriedesigner an der Höheren Schule für Gestaltung in Zürich abschloss.

Ab 1988 arbeitete er für das Museum für Gestaltung in Zürich, wo er für zahlreiche Ausstellungen verantwortlich war.

Er gründete 1991 sein eigenes Studio und verfügt heute über ein vielseitiges Portfolio von Ausstellungskonzepten und Design industriell gefertigter Alltagsgegenstände bis hin zu architektonischen Projekten und technisch anspruchsvollen Möbelstücken.

Laut Alfredo Häberli bekommt er seine Ideen aus dem Alltag. Er sammelt Themen, die möglicherweise Potenzial haben, und ein Produkt muss in nur drei bis fünf Sätzen formuliert werden, damit die Idee klar und anwendbar ist.

Eine seiner Lebensphilosophien ist „Beobachten ist die schönste Art zu denken“. „Im selben Objekt sehe oder entdecke ich immer neue Dinge“. Die Form und die Details seines Designs sind eine Folge von Akribie und wiederholter Kontemplation während des Entwicklungsprozesses.

Alfredo Häberli hat für Authentics, Edra, Driade, Luceplan, Thonet und Zanotta gearbeitet. Neben Kvadrat entwickelt Alfredo Häberli Produkte für Alias, Bd Ediciones de Disenio, Camper, Classicon, De Sede, Georg Jensen, Iitalla, Moroso, Offecct, Quodes, Ruckstuhl, Schi fi ni, Vitra und Volvo. Sein internationaler Durchbruch gelang ihm 1997 mit dem Regalsystem „SEC“ für Alias, gefolgt von seinem großen Erfolg mit „Origo“ für Iittala im Jahr 2000.

Das bisher umfangreichste Projekt von Alfredo Häberli, das 25hours Hotel Zurich West, wurde im November 2012 eingeweiht. Er war für die gesamte Inneneinrichtung verantwortlich und hat für das Hotel mehr als 60 Produkte entworfen.

Alfredo Häberli ist seit 1991 Gastdozent an Schulen für Design und Architektur in Europa und den USA. Seine Entwürfe wurden an verschiedenen Orten ausgestellt. Er hat mehrere Auszeichnungen für seine Arbeit erhalten. Alfredo Häberli war Ehrengast auf der Interieur 06, der 20. Biennale für Design in Kortrijk, Belgien, im Oktober 2006. Gleichzeitig erschien das Buch Alfredo Häberli Design Live bei Birkhäuser in Basel. Zu seinen jüngsten Auszeichnungen gehören der Gewinner des Interior Design of the Year in der Kategorie Cafe' oder All Day Dining von European Hotel Design Awards für das 25hours Hotel Zürich West (2013) und der Swiss Grand Prix of Design (2014).

Products

Field

232

Frost

496

Galaxy

108

Haze

124

Highfield 2

781

Projects

Mark Kenly Domino Tan HW 2014 Kollektion

Kvadrat is Europe’s leading manufacturer of design textiles. We create high quality contemporary textiles and textile-related products for private and public

Rockefeller Dining Room revisited von Alfredo Häberli

-

The Cloakroom von Faye Toogood

-