25hours Hotel Zürich West

Zürich, Schweiz
ADP Architekten, Zürich
Alfredo Häberli (Innenarchitektur)

Das Projekt
Kvadrat Textilien von Alfredo Häberli wurden im gesamten 25hours Hotel Zürich West verwendet, wo der bekannte Designer jeden Aspekt des Interieurs in seinem charakteristischen, lebendigen Stil gestaltet hat.

Alfredo Häberli entwarf über 60 Produkte für das Hotel, von maßgeschneiderten Vorhängen bis hin zu Türgriffen und Stühlen. Seine Möbel finden sich in allen 126 Zimmern und Suiten wieder.

Wie andere 25hours Hotels integriert sich auch das Hotel Zürich West äußerlich in die lokale Umgebung, während das Gebäude im Inneren eine Designgeschichte mit verspielten Hinweisen auf die Geheimnisse der Stadt erzählt. Dies spiegelt auch das Innenraumkonzept wider, in das Häberlis Kenntnisse seiner Heimatstadt Zürich einfließen: Im gesamten Gebäude finden sich seine scheinbar zufälligen Tipps für Sehenswürdigkeiten wieder.

Die Lösung
Alle Möbel des Hotels sind mit Divina 3, Highfield, Plot, Field und Steelcut Trio in unterschiedlichen Farben bezogen. Die Vorhänge in den Gemeinschaftsräumen und Konferenzräumen sind aus Plot und Field gefertigt, die über eigens entworfene lasergeschnittene Muster verfügen. Für die Vorhänge in den Zimmern wurden Divina 3 und Air 4 verwendet.

Meine erste Zusammenarbeit mit Kvadrat fand im Jahr 2006 statt, als ich ihren Showroom in Mailand entworfen habe. Seitdem habe ich mit dem Unternehmen verschiedene Möbelstoffe und Vorhangtextilien erstellt. Unsere Beziehung ist hervorragend – sie ist gleichermaßen freundschaftlich und professionell.

Als dieses Projekt anstand, kam für mich als Lieferant der Textilien nur Kvadrat in Frage. Denn sie bieten beispielhaften Support und technologische Spitzenleistung, wodurch die Arbeit mit ihnen einfach traumhaft ist.

Die feinen, detailreichen Motive auf den lasergeschnittenen Vorhängen sind ein Beispiel für die Fähigkeit von Kvadrat, innovative Textilien von höchster Qualität zu fertigen. Die Vorhänge im Erdgeschoss sind mit abstrakten Pflanzen, Bäumen und Büschen verziert, die zeigen, dass wir beim Entwerfen des Innenraums des Hotels viel mit Pflanzen gearbeitet haben.
Die Vorhänge auf der ersten Etage sind eine Anspielung an den Zürichsee: Sie zeigen Schiffe und Motorboote, Gänse und Schwäne“, so Alfredo Häberli.

Products

Divina 3

856

Steelcut Trio 3

436

Field 2

782

Highfield 2

724

Air 4

943