Für den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist

Architektur
meyerschmitzmorkramer

Location
Siegburg, Germany

Eröffnung
2017

Innendesign
Mit Memory 2 bezogene Soft Cells Paneele, mit Grid, Memory 2 und Tokyo 2 bezogene Möbel sowie Vorhänge aus Prince.

Die 1096 als Kloster gegründete Abtei Michaelsberg wurde zu einem Hotel und einer Tagungs- und Bildungseinrichtung für das Katholisch-Soziale Institut umgewandelt. Die Möbel in den Räumen, Rückzugsorten und Lounge-Bereichen sind mit Grid, Memory 2 und Tokyo 2 bezogen.

In den Konferenz- und Lounge-Bereichen sowie in den Räumen werden Kvadrat Soft Cells Paneele verwendet, die mit Memory 2 bezogen sind. Die Vorhänge aus Prince von Kinnasand sind in allen Gästezimmern und in den Konferenzräumen vorhanden.

Die Kvadrat Textilien verschmelzen auf schlichte und doch höchst innovative Art mit dem Gebäudekonzept. Durch die Verwendung der Kvadrat Kollektion ist es uns gelungen, eine fein abgestimmte Synergie mit dem Innenraum in Bezug auf Farbe, Struktur und Oberfläche herzustellen. Durch die flexible Anpassung der Soft Cells Akustikpaneele an die Raumgeometrie konnten wir beispielsweise eine nahezu unsichtbare Integration der erforderlichen Elemente, wie die Türen, erzielen. Somit wurde ein technisch erforderliches Akustikelement zu einem Designmodul“, erklärt Caspar Schmitz-Morkramer, Architekt und Gründer von meyerschmitzmorkramer.

Die Abtei Michaelsberg wurde im Mai 2017 als Katholisch-Soziales Institut neu eröffnet und befindet auf einer Anhöhe mit Blick auf das Rheintal in Siegburg Das Erzbistum Köln entwickelte zunächst ein nachhaltiges wirtschaftliches Konzept zur Erhaltung der Gebäude auf dem Michaelsberg. Ziel war es, das Katholisch-Soziale Institut in dem Komplex unterzubringen und die Abtei als spirituelles Zentrum mit Tagungsstätte und Hotel neu zu beleben.

meyerschmitzmorkramer aus Köln setzte dieses Ziel um, indem ein neues Gebäude hinzugefügt wurde, das Forum. Hier befinden sich ein Restaurant, eine Ebene für Tagungen und vom KSI genutzte Räume. Hotelzimmer, die Rezeption und mehrere Seminarräume sind in der Abtei untergebracht.

Ein auf Farbe und Materialien gestütztes Innenarchitektur-Konzept vereint die beiden Gebäude. Die Böden bestehen hauptsächlich aus Naturstein, während warme Eiche für die Fenster, Türen, Handläufe und Möbel verwendet wird. Die Farbskala umfasst kontrastierende Schattierungen von Senfgelb, Ochsenblutrot und Mitternachtsblau.

Produkte

Memory 2

936