Museo Jumex

Mexiko-Stadt, Mexiko
David Chipperfield Architects in Zusammenarbeit mit TAAU/Oscar Rodriguez

Das Projekt
Museo Jumex, eine Erweiterung der Colección Jumex, ist das Zuhause einer der größten privaten Kunstsammlungen Lateinamerikas. Es ist Teil einer größeren Stadterneuerung in Mexiko-Stadt.

Das fünfgeschossige Museum verfügt über ein charakteristisches gezacktes Dach. Es befindet sich wie ein frei stehender Pavillon auf einem Sockel und wurde so konstruiert, dass es unterschiedlichen Ausstellungsansätzen Rechnung tragen kann. Es bietet eine rund 1.600 m² große Ausstellungsfläche für die Wechselausstellungen und Arbeiten aus der Collección Jumex.

Die beiden oberen Etagen des Museums bilden den Hauptausstellungsbereich, während die unteren Etagen mehrere soziale und Gemeinschaftsräume beherbergen. So gibt es beispielsweise eine Ebene für Bildungs- und akademische Programme sowie Büros für die Administration, Technikräume, einen Buchladen und ein Café.

Das Format der Fußbodenplatten und die Position der Gebäudekerne bieten große offene Räume, die problemlos in einzelne Räume unterteilt werden können. Das Licht vom nach Westen zeigenden Dach kann an die speziellen kuratorischen Anforderungen angepasst werden.

Die Lösung
Star und Time 300 werden in verschiedenen Bereichen des Museums für die bodenlangen Vorhänge verwendet. Ihre Verwendung ist flexibel. Wird zum Beispiel eine dunklere Umgebung benötigt, kommt der samtähnliche Star zum Einsatz. Der semi-transparente Stoff Time 300 bietet einen Blendschutz und lässt dennoch den Blick nach draußen zu.

Products

Star 2

547

Time 300

653