Castillo

0185

Bei Castillo geht es um Skalierung und Eleganz. Nachdem Cristian Zuzunaga 17 Jahre in London gelebt hatte, kehrte er nach Spanien zurück – ein Schritt, der die Inspiration für die Gestaltung von Castillo liefern sollte. Denn dieses Design steht auch für die Rückkehr zu dem, was der Designer als „mein metaphorisches Mandala – das Schloß“ bezeichnet.

In Anlehnung an dieses Mandala wird das klassische Quadratmuster in Castillo „aufgelöst“ und durch einen großflächig angelegten Rapport ersetzt, der aus unterschiedlich großen und sich überlagernden Quadraten und Rechtecken in neutralen Tönen besteht. Die geometrischen Formen werden durch ein Raster feiner, farbiger Linien ausbalanciert und hervorgehoben. Die Linien sind in Akzentfarben wie Koralle oder Pink, Gelb oder Weiß gehalten.

In jeder Farbstellung besteht das quadratische Muster aus mindestens fünf unterschiedlichen Farben. Durch das Verschmelzen von Schattierungen und Formen schimmert der Stoff jedoch in einer Vielfalt unterschiedlichster Nuancen.

Wie Casa, ist auch Castillo in Leinwandbindung und aus glänzenden Melange-Garnen gefertigt, die eine außergewöhnliche Farbtiefe bieten. Auf der Oberfläche des Stoffs entfaltet sich ein feines, unregelmäßiges Farbspiel, das je nach Lichteinfall und Raumgestaltung glänzende oder matte Effekte hervorruft.